09. Mai 2022

IntercityHotel eröffnet in Dortmund

expansion
IntercityHotel Dortmund

Größtes Hotel der Stadt im historischen Dortberghaus eröffnet

Komfort, Design und nachhaltige Mobilität: Mit einem Festakt hat der Dortmunder Stadtrat Ludger Wilde heute das IntercityHotel Dortmund eröffnet. Zentral gelegen, zwischen Bahnhofsvorplatz und Innenstadt, ist das Hotel mit 231 Zimmern, fünf Tagungsräumen, einem Restaurant sowie einer Bistro Lounge mit Bar und Terrasse das größte Hotel der Stadt. Das Interieur des IntercityHotel Dortmund erstrahlt im Design des italienischen Architekten und Designer Matteo Thun. Mit dem inkludierten FreeCityTicket können Gäste die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen und die Stadt mit ihrem Freizeit-, Kultur- und Shoppingangebot klimaschonend erkunden.

Die Restaurierung und Anpassung des Baudenkmals an die neue Nutzung verantwortet die in Hamburg ansässige B&L Gruppe.

"Wir freuen uns sehr, dass das unter Denkmalschutz stehende Gebäude nun in Betrieb geht", sagt Stadtrat Ludger Wilde. "Das sogenannte Dortberghaus hat nach seiner Kernsanierung als IntercityHotel seinen klassischen Charakter behalten und ist wieder zu einem echten Blickfang geworden. Schon die Nähe zum Hauptbahnhof macht es zu einer ersten Adresse für die Gäste unserer Stadt und auch städtebaulich wertet das neue Hotel das Eingangstor zur Innenstadt auf. Dortmund zieht an – auch durch solche Investitionen.“

Christian Kaschner, Geschäftsführer IntercityHotel GmbH, ergänzt: „Dortmund ist viel mehr als ein reiner Industriestandort, sondern auch ein Universitätsstandort, ein Dienstleistungszentrum, ein Ort, an dem Kunst, Kultur und Sport leben. Die Stadt ist also ein idealer Standort für IntercityHotel. Wir danken der Stadt, aber insbesondere auch unserem Partner der B&L Gruppe für die gewohnt gute Zusammenarbeit bei unserem mittlerweile zehnten gemeinsamen Hotelprojekt.“

„Die Konzeption und die Realisierung des Bauvorhabens unter den Auflagen des Denkmalschutzes waren eine Herausforderung, der wir uns mit Leidenschaft gestellt haben“, sagt Thorsten Testorp, geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe. „Die Umnutzung als Hotel schöpft das Potenzial dieses zeitlosen Architektur-Klassikers in bester Lauflage voll aus und steigert durch dessen Revitalisierung die Attraktivität der Dortmunder Innenstadt.“

„Ich freue mich sehr darauf, endlich die ersten Gäste im IntercityHotel Dortmund begrüßen zu dürfen. In unmittelbarer Nachbarschaft sind alle wichtigen kulturellen Einrichtungen und Shopping-Möglichkeiten, aber natürlich auch grüne Ruhe-Inseln. Mobilität auf ganzer Linie schafft das inkludierte FreeCityTicket: damit können unsere Gäste alle öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt kostenfrei nutzen“, ergänzt Petra Bantle, General Manager IntercityHotel Dortmund.

Das IntercityHotel Dortmund ist neben den Häusern in Duisburg und Essen das dritte Hotel der Marke im Ruhrgebiet. Mit allen wichtigen Verkehrsanbindungen in unmittelbarer Nähe ist das IntercityHotel Dortmund der perfekte Ausgangspunkt sowohl für Geschäfts- als auch Freizeitreisen.

Über die B&L Gruppe

Die inhabergeführte B&L Gruppe aus Hamburg steht seit über 50 Jahren für hochwertige und stadtbildprägende Immobilienprojekte im gesamten Bundesgebiet. Die Schwerpunkte liegen aktuell auf modernen Quartiersentwicklungen mit Büros, Wohnungen, Einzelhandel und Hotelnutzung in den Metropolen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M. und Hamburg. Das KII in Düsseldorf wurde im März 2021 mit dem renommierten Immobilien-Manager Award ausgezeichnet. Der Firmensitz der B&L Gruppe befindet sich in dem ebenfalls von ihr realisierten Quartier Holzhafen Hamburg. Bekannt wurde die B&L Gruppe durch die Entwicklungen rund um den Bahnhof Hamburg-Altona sowie durch die innovativen Shoppingcenter „Mercado“ in Hamburg und „Lago“ in Konstanz am Bodensee. Weitere Informationen – auch zu den zahlreichen Hotelprojekten – finden Sie unter www.bl-gruppe.de.

Über Deutsche Hospitality

Vision, Leidenschaft, Weltoffenheit: Die Deutsche Hospitality steht für Gastfreundschaft in Perfektion. Tradition und Zukunftsorientierung treffen in einem einzigartigen Portfolio von acht Marken in über 160 Hotels weltweit aufeinander. „Celebrating luxurious simplicity“: Steigenberger Icons sind außergewöhnliche Luxus-Hotels, die historische Einzigartigkeit mit modernen Konzepten vereinen. Die Marke Steigenberger Porsche Design Hotels setzt innovative Impulse im Luxury-Lifestyle-Segment. Im Bereich Upscale stehen die Steigenberger Hotels & Resorts für höchste Gastfreundschaft auf drei Kontinenten. Die Lifestyle-Hotels von Jaz in the City geben den Takt im Upscale-Segment vor. House of Beats verknüpft die Leidenschaft für Hotellerie mit der Faszination für Lifestyle, Fashion und Musik. Mitten im Herzen der Destinationen ist IntercityHotel die Heimat für Komfort und Mobilität im Midscale-Segment. Ebenfalls im Midscale-Segment positioniert ist MAXX by Deutsche Hospitality, die charismatische Conversion-Brand. Smart verknüpft Zleep Hotels im Economy-Bereich Design und Funktionalität. All diese Marken eint H-Rewards, das Loyalty-Programm der Deutschen Hospitality mit Vorteilen schon ab der ersten Buchung. Die Vision ist klar: Gemeinsam mit dem Shareholder Huazhu steigt die Deutsche Hospitality zu den führenden europäischen Hotelgesellschaften auf.

Kontakt

Sie möchten persönlich mit jemandem sprechen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Portrait von Sven Hirschler

Sven Hirschler

Senior Director Corporate Communications

+49 69 66564-422 Anfrage senden

Neueste Artikel

Sie möchten mehr über die Deutsche Hospitality erfahren? Stöbern Sie in unseren neuesten Artikeln und Pressemeldungen.

Zum Pressearchiv