IntercityHotel wächst in Ungarn


Erstes Hotel der Deutschen Hospitality in Osteuropa öffnet 2019 in Budapest

Das Wachstum der Marke IntercityHotel geht weiter: In Budapest wird bis zum Jahr 2019 das erste Hotel der Deutschen Hospitality in Osteuropa entstehen. In einem Neubau am Vorplatz des Ostbahnhofs „Keleti pályaudvar“ bieten 300 Zimmer viel Platz für Reisende in der ungarischen Hauptstadt. Das Innendesign wird die Handschrift des italienischen Architekten Matteo Thun tragen, dessen Gestaltung die neueste IntercityHotel-Generation prägt. Das Hotel wird über ein Restaurant, eine Bar und einen Konferenzbereich verfügen, außerdem wird das Gebäude eine Tiefgarage mit 200 Stellplätzen beherbergen.

 

Die Marke IntercityHotel hat ihren Schwerpunkt in Deutschland, expandierte in den vergangenen Jahren aber immer mehr im Ausland. Mittlerweile gibt es Standorte in Wien (Österreich), Enschede (Niederlande), Salalah (Oman) und Qingdao (China). In den kommenden Jahren werden weitere Standorte in Deutschland und drei weitere Auslandsstandorte hinzukommen. Neben Budapest sind dies Leiden (Niederlande) und Dubai (Vereinigte Arabische Emirate).

 

Joachim Marusczyk, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH, freut sich auf den neuen Standort in Ungarn: „Budapest ist eine Stadt mit großer Vergangenheit und viel Zukunftspotenzial. Wir freuen uns, in dieser schönen Metropole bald ein zentral gelegenes und modernes Hotel unserer Marke anbieten zu können.“

 

Gebäudeeigentümer und Vertragspartner ist die B&L Gruppe aus Hamburg, die zusammen mit der IntercityHotel GmbH aktuell auch drei neue Hotels in Hamburg-Barmbek, Dortmund und Hildesheim entwickelt. In Budapest realisiert die deutsche B&L Gruppe erstmals ein Auslandsprojekt mit der IntercityHotel GmbH.

 

Thorsten Testorp, geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe: „Die Entwicklung des IntercityHotel-Projektes in Budapest bedeutet für die B&L Gruppe eine außerordentlich spannende Herausforderung, der wir uns mit Freude stellen. Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem langjährigen Geschäftspartner, der Deutschen Hospitality, diese hervorragende Hotelimmobilie zu realisieren.“

Über die Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality vereint drei Hotelmarken unter einem Dach: Steigenberger Hotels and Resorts, Jaz in the City und IntercityHotel. Über 125 Hotels auf drei Kontinenten gehören zur Deutschen Hospitality; davon befinden sich 27 Hotels in Entwicklung. Zum Portfolio gehören 56 Steigenberger Hotels and Resorts sowie 41 IntercityHotels. Das erste Jaz-Hotel hat im November 2015 in Amsterdam eröffnet.

Über die B&L Gruppe

Die B&L Gruppe in Hamburg steht seit 1970 für hochwertige Projektentwicklungen im gesamten Bundesgebiet. Beispielhaft seien die Shoppingcenter Wandsbek Quarree und Mercado in Hamburg, Lago in Konstanz, zahlreiche Geschäftshäuser in deutschen Großstädten sowie das Holzhafenareal in der Großen Elbstraße in Hamburg genannt. Hotelprojekte wurden bereits in Hamburg, Berlin, Leipzig und Dresden realisiert. Weitere Informationen finden Sie unter www.bl-gruppe.de

Bildergalerie