IntercityHotel expandiert nach Saudi-Arabien

Eröffnung des IntercityHotel Riyadh Malaz noch in diesem Jahr

Die Marke IntercityHotel setzt ihren Expansionskurs auf der Arabischen Halbinsel fort. Mit dem IntercityHotel Riyadh Malaz, das in diesem Jahr eröffnen wird, ist die Hotelgesellschaft erstmals im Königreich Saudi-Arabien vertreten. Vertragspartner ist das East Consulting Engineering Center, eine der führenden Beraterfirmen des Landes.


Bei dem IntercityHotel Riyadh Malaz handelt es sich um einen Neubau, der insgesamt 86 Zimmer, darunter vier Suiten, beherbergt. Das Hotel befindet sich im Stadtbezirk Al Malaz, einem bekannten Geschäftsviertel. Das Prince Faisal bin Fahd Stadium, der Riyadh Zoo und der König Abdullah Park sind weniger als zwei Kilometer entfernt. Das gastronomische Angebot umfasst ein Restaurant sowie eine Lounge. Für Tagungen stehen mehrere Konferenzräume zur Verfügung. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann dies im Fitness-Center oder im Pool auf dem Hoteldach tun. Das Innendesign des Hauses wird nach der jüngsten Design-Generation der IntercityHotels gestaltet.


Riad ist die Hauptstadt und das administrative Zentrum des Königreichs Saudi-Arabien. Durch den Anstieg der Geschäfts- und Wirtschaftstätigkeit hat sich Riad auch zu einem wichtigen kommerziellen Zentrum in der Region entwickelt. Eine Vielzahl an Bildungs-, Finanz-, Landwirtschafts- und Kulturorganisationen sowie an technischen und sozialen Einrichtungen haben ihren Sitz in der Stadt. Außerdem entwickelt sich die Anzahl der Touristen seit Jahren positiv.

Vor diesem Hintergrund freut sich Ahmed M Alabdulkarim, Inhaber und Gründer des East Consulting Engineering Center, über die Zusammenarbeit mit der Deutschen Hospitality: „Diese Partnerschaft geht mit den steigenden Investitionen in den Hotelsektor in Saudi-Arabien einher. Ziel der ‚Vision 2030‘ ist unter anderem, der stetig wachsenden Nachfrage nach Hotelkapazitäten gerecht zu werden und das nationale Wirtschaftswachstum voranzutreiben.“

Dazu Thomas Willms, COO der Steigenberger Hotels AG: „Mit dem IntercityHotel Riyadh Malaz erweitern wir unser Portfolio um ein weiteres Land. Damit erhöhen wir nicht nur unsere internationale Bekanntheit, sondern fördern zugleich das Wachstum unserer Hotelgesellschaft im Nahen Osten.“ Die Deutsche Hospitality ist in der Region bereits mit dem
Steigenberger Hotel Business Bay in Dubai und dem IntercityHotel Salalah im Oman vertreten. Nach der jüngsten Vertragsunterschrift befinden sich vier IntercityHotels auf der Arabischen Halbinsel in Entwicklung. Neben Riad in Saudi-Arabien gibt es ein Projekt in Dubai und zwei weitere Standorte im Oman, nämlich Maskat und Nizwa.

Über die Deutsche Hospitality

IntercityHotel ist eine Marke der Deutschen Hospitality. Sie steht für moderne Stadthotels der gehobenen Mittelklasse. IntercityHotels befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Mit dem FreeCityTicket können Hotelgäste den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen. Das Portfolio umfasst 40 Hotels in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Oman und China, 20 weitere Häuser befinden sich aktuell in der Entwicklung. Weitere Marken der Deutschen Hospitality sind Steigenberger Hotels and Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur und Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben. Das erste Jaz-Hotel hat 2015 in Amsterdam eröffnet, das zweite im Januar 2018 in Stuttgart.

Bildergalerie