Deutsche Hospitality weitet Präsenz im Oman aus

Zweites Haus der Marke IntercityHotel im Land entsteht in Maskat

Die Deutsche Hospitality setzt ihren Expansionskurs fort: Nach der Eröffnung des IntercityHotels Salalah im Jahr 2016 wurde nun der Vertrag für ein zweites Haus der Marke im Oman mit dem Gebäudeeigentümer Muscat National Development and Investment Company (ASAAS) unterzeichnet. Bis zum Jahr 2020 wird im Herzen der Hauptstadt Maskat ein IntercityHotel entstehen. Damit stärkt die Deutsche Hospitality die internationale Präsenz der Hotelmarke, die in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Der Vertrag wurde im Beisein des omanischen Ministers für Tourismus, Ahmed Bin Nasser Al Mahrizi, unterzeichnet.


In dem Hotelneubau verteilen sich insgesamt 285 Zimmer, darunter zwölf Suiten, auf sechs Etagen. Das Innendesign des Hotels erscheint in der Optik der neusten IntercityHotel-Generation. Das gastronomische Angebot umfasst ein Restaurant sowie eine Bar, der Konferenzbereich bietet drei Veranstaltungsräume auf 340 Quadratmetern Fläche. In einem Fitnessstudio mit Swimmingpool können sich die Gäste entspannen und für einige Zeit dem Alltag entfliehen.


Dazu CEO Puneet Chhatwal: „Der Nahe Osten ist eine bedeutende Destination sowohl für den privaten Tourismus als auch für Geschäftsreisende. Die Deutsche Hospitality ist dort hervorragend aufgestellt. Mit der Vertragsunterschrift des neuen IntercityHotels zählen zwei Häuser der Marke in dieser bedeutenden Wachstumsregion zu unserem Portfolio. Hinzu kommt ein weiteres IntercityHotel in Dubai im Jahr 2018. Auch die Steigenberger Hotels and Resorts sind mit dem erfolgreichen Steigenberger Hotel Business Bay in Dubai und ab 2018 mit einem Hotel in Qatar in der Region gut vertreten.“


Khalid Hilal Al Yahmadi, CEO von ASAAS und Chairman von SalamAir: „ASAAS freut sich sehr über den Abschluss des Managementvertrags mit der IntercityHotel GmbH. Das Ziel von ASAAS ist es, Räumlichkeiten für die besten Hoteldienstleistungen im Oman anbieten zu können. Dementsprechend wurde IntercityHotel als Vertragspartner ausgewählt. Durch die Partnerschaft mit einer deutschen Marke trägt ASAAS dazu bei, den europäischen Tourismus im Nahen Osten zu stärken und branchenführende Projekte zu realisieren.“

Über die Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality vereint drei Hotelmarken unter einem Dach: Steigenberger Hotels and Resorts, Jaz in the City und IntercityHotel. 128 Hotels auf drei Kontinenten gehören zur Deutschen Hospitality; davon befinden sich 28 Hotels in Entwicklung. Zum Portfolio gehören 58 Steigenberger Hotels and Resorts sowie 41 IntercityHotels. Das erste Jaz-Hotel hat im November 2015 in Amsterdam eröffnet.

Bildergalerie