Norbert Speth wird neuer Vice President Corporate Strategy & Openings

Norbert Speth übernimmt zum 01. Februar 2021 die neu geschaffene Position Vice President Corporate Strategy & Openings bei der Deutschen Hospitality. Speth, der auch schon für InterContinental und Marriott tätig war, ist zukünftig verantwortlich für die Bündelung und Entwicklung unternehmensstrategischer Initiativen sowie für den Bereich Future Openings. Von 2017 an war der 42-Jährige Area Director of Operations der SV Hotel AG.

 

„Mit der neuen Position des Vice President Corporate Strategy & Openings setzen wir einen weiteren Meilenstein in der strategischen Neuausrichtung der Deutschen Hospitality um“, so Marcus Bernhardt, CEO und Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Hospitality. „Norbert Speth ist ein über die Branche anerkannter, erfahrener und dynamischer Hotelier. Wir begrüßen ihn in der DHfamily und freuen uns darauf, die Ziele der Deutschen Hospitality gemeinsam mit ihm zu verfolgen.“ Norbert Speth wird zukünftig direkt an Marcus Bernhardt berichten.

 

Nach einer Ausbildung zum Koch im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn war Speth zunächst als Restaurant & Bar Manager für die Lifestyle-Kette W (Starwood) in den USA, später dann als Director Food and Beverage in Deutschland und der Schweiz für InterContinental und Marriott tätig. 2014 übernahm Speth den Posten des General Manager für die Hotels Residence Inn München City Ost und Courtyard Zürich Ost bei Marriott International. Zuletzt war Speth Area Director of Operations und Mitglied der Geschäftsleitung der SV Hotel AG. 

Über Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality vereint fünf Hotelmarken unter einem Dach: Steigenberger Hotels & Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur. MAXX by Steigenberger – neu, charismatisch, den Fokus auf das Wesentliche, ganz nach dem Motto „MAXXimize your stay“. Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben. IntercityHotel mit über 40 modernen Stadthotels der gehobenen Mittelklasse jeweils nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Und Zleep Hotels – eine renommierte Marke in Skandinavien, die Service und Design zu erschwinglichen Preisen anbietet. Zum Portfolio der Deutschen Hospitality gehören derzeit 150 Hotels auf drei Kontinenten, darunter 30 Hotels in der Pipeline.