Deutsche Hospitality stellt die Weichen für den Standort Jena auf Zukunft

Neue General Manager für Steigenberger Esplanade und Maxx Hotel in Jena - Vertrag des Maxx Hotel langfristig verlängert

Führungswechsel im Steigenberger Esplanade Jena und im Maxx Hotel Jena: Seit 1. Dezember ist Matthias Dittmeier General Manager des Steigenberger Esplanade Jena, ab 18. Dezember übernimmt Steffen Krause die Leitung des Maxx Hotel Jena. Andreas Zeitler, der bislang als General Manager für beide Häuser zuständig war, wird Ende Dezember in den wohlverdienten Ruhestand eintreten.


Matthias Dittmeier verfügt über langjährige Erfahrung in der Hotellerie und kehrt in das Steigenberger Esplanade zurück, wo er bereits von 2008 bis 2012 als Stellvertretender Hoteldirektor und F&B-Manager tätig war. In der Zwischenzeit leitete er als General Manager das Steigenberger Hotel Linz. Steffen Krause kennt die Jenaer Hotellandschaft ebenfalls gut, auch er war unter anderem als Stellvertretender Hoteldirektor und F&B Manager im Steigenberger Esplanade tätig.


Erst kürzlich wurde der Betreibervertrag für das Maxx Hotel Jena mit der NL Hotelbetriebsgesellschaft mbH vorzeitig verlängert, somit bleibt das Haus langfristig im Portfolio der Deutschen Hospitality. Das Hotel ist im anglo-amerikanischen Stil der 1930er- bis 1950er-Jahre gestaltet und verfügt über 220 Zimmer und Suiten. Den Gästen stehen mehrere Restaurants, vier Tagungsräume sowie ein Wellnessbereich auf 370 Quadratmetern zur Verfügung. Thomas Willms, COO der Steigenberger Hotels AG, begrüßt diese Entscheidung: „Wir freuen uns, dass der Eigentümer die Zusammenarbeit mit uns fortsetzen möchte und dass wir somit weiterhin zwei Standbeine in Jena haben.“ Kai Nieklauson, Eigentümer des Maxx Hotel Jena, dazu: „Die vorzeitige Verlängerung des Vertrags ist eine Bestätigung unserer Arbeit in den letzten Jahren. Dies gibt dem Haus und dem Konzept Recht und macht uns sehr stolz.“

Über die Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality vereint drei Hotelmarken unter einem Dach: Steigenberger Hotels and Resorts mit 61 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur. Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben – das erste Jaz-Hotel hat 2015 in Amsterdam eröffnet. Und IntercityHotel mit über 40 modernen Stadthotels der gehobenen Mittelklasse jeweils nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Weitere 26 Hotels befinden sich aktuell in Entwicklung, somit gehören insgesamt 130 Hotels auf drei Kontinenten zum Portfolio der Deutschen Hospitality.

Bildergalerie