Drei Wechsel und ein Abschied bei IntercityHotel

Sandra Wiegmann und Nikolaus Kunz übernehmen die Leitung in Kassel und Erfurt – Petra Bantle verantwortet Pre-Opening in Dortmund – Jürgen Kramer geht nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand

Neue Köpfe bei IntercityHotel: Zum 01. Oktober begrüßte das IntercityHotel Kassel Sandra Wiegmann als neue Direktorin. Sie löst Petra Bantle ab, die ab 01. November das Pre-Opening sowie die Leitung des IntercityHotel Dortmund verantwortet. Die Direktion im IntercityHotel Erfurt hat seit 01. Oktober Nikolaus Kunz übernommen. Er tritt in die Fußstapfen von Jürgen Kramer, der sich nach über 42 Dienstjahren im Unternehmen in den Ruhestand verabschiedet.

 

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Sandra Wiegmann und Petra Bantle. Beide sind erfahrene Führungspersönlichkeiten und kennen sich mit unseren Qualitätsansprüchen und Leistungsversprechen bestens aus. Ideale Voraussetzungen für den weiteren Erfolg unseres Standorts in Kassel und einen guten Start in Dortmund“, so Christian Kaschner, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH. „Nikolaus Kunz begrüßen wir herzlich bei IntercityHotel. Wir sind gespannt auf seine Impulse und Ideen. Bei Jürgen Kramer bedanken wir uns mit großem Respekt für über 42 treue Dienstjahre. Mit seinem langjährigen Engagement für die Deutsche Hospitality hat er maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand.“  

 

Sandra Wiegmann war bereits zuvor für die Deutsche Hospitality tätig – seit September 2016 als Revenue Managerin und Reservierungsleiterin im Steigenberger Grandhotel & Spa Heringsdorf. Darüber hinaus zählen das Travel Charme Strandidyll Heringsdorf, das Travel Charme Gothisches Haus Wernigerode und das Crowne Plaza Hotel in Schwerin zu den Karrierestationen der gelernten Hotelfachfrau und studierten Tourismusmanagerin.

 

Auch Petra Bantle hat Erfahrung mit dem Markenportfolio des Hotelunternehmens: Sie absolvierte ihre Berufsausbildung zur Hotelfachfrau im Steigenberger Hotel Freudenstadt und durchlief dann verschiedene Positionen im Steigenberger Hotel Bad Homburg, dem Steigenberger Hotel Dortmund, dem Steigenberger Inselhotel Konstanz und dem IntercityHotel Ulm, bevor Sie 2014 Direktorin im IntercityHotel Kassel wurde.

 

Nikolaus Kunz wechselt vom AZIMUT Hotel Nuremberg zu IntercityHotel. Dort verantwortete er als General Manager seit 2015 neben der administrativen Leitung des Hotels auch das Revenue und Personalmanagement. Der 44-jährige Hotelbetriebswirt verfügt darüber hinaus über wertvolle Erfahrungen mit zahlreichen Reservierungs- sowie Buchhaltungstools.

Über IntercityHotel

IntercityHotel ist eine Marke der Deutschen Hospitality. Sie steht für moderne Stadthotels der gehobenen Mittelklasse. IntercityHotels befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Mit dem FreeCityTicket können Hotelgäste den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen. Das Portfolio umfasst über 40 Hotels in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Oman und China, 20 weitere Häuser befinden sich aktuell in der Entwicklung. Weitere Marken der Deutschen Hospitality sind Steigenberger Hotels & Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur, MAXX by Steigenberger – neu, charismatisch, den Fokus auf das Wesentliche – ganz nach dem Motto „MAXXimize your stay“, Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben und Zleep Hotels – Qualität und Design zu einem günstigen Preis – mit Hotels in Dänemark und Schweden.