Perspektive durch Bildung: Deutsche Hospitality unterstützt Schulbau in Nigeria

Die Deutsche Hospitality macht sich stark für soziale Projekte und realisiert mittels Spendengeldern den Bau einer Schule in Enugu, Nigeria.

 

Bis zu 300 Schüler werden hier zum Unterricht gehen können. Hierfür überreichte das Unternehmen einen Scheck über 60.000 Euro an die Reiner Meutsch Stiftung "FLY & HELP".

Das Geld stammt aus dem "Deutsche Hospitality 1x1", bei dem für jede Buchung über die Steigenberger- und IntercityHotel-Websites ein Euro für einen guten Zweck gespendet wird. Erst kürzlich konnte aus diesem Topf die Inbetriebnahme einer Trinkwasseranlage in der Wüste Ägyptens finanziert werden.

Der Neubau der Privatschule soll eine Gesamtfläche von etwa 600qm haben und Platz für zehn Klassenräume schaffen, in denen nach Fertigstellung bis zu 300 Schüler aufgenommen werden können. An einer staatlichen Schule in Nigeria wird von jedem Schüler ein einheitlicher Betrag an Schulgeld verlangt, was sich viele Kinder nicht leisten können. An der geplanten Privatschule hingegen, werden die Kinder, die sich die Schulgelder nicht leisten können, durch Spenden aus Patenschaften finanziell unterstützt. Es wird also kein Kind abgewiesen, was kein Schulgeld zahlen kann.
In Enugu wird neben dem Bau einer Bildungseinrichtung auch ein Waisenhaus für Straßenkinder sowie ein Kindergarten auf demselben Gelände geplant.

 

„Ein solches soziales Projekt zu unterstützen ist für uns eine Herzensangelegenheit. Mithilfe unseres 1x1 Spendenprojektes sammeln wir Geld für den guten Zweck. Wir sind unglaublich stolz, dass wir mittels der Spendengelder bereits so viele tolle Projekte finanziell unterstützen konnten“, so Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality.    

 

Im Dezember letzten Jahres ist die Deutsche Hospitality eine langfristige Kooperation mit der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP eingegangen. Ziel der Organisation rund um Stiftungsgründer und -vorsitzenden Reiner Meutsch ist die Förderung von Bildung in Entwicklungsländern.

Über die Deutsche Hospitality

Deutsche Hospitality vereint vier Hotelmarken unter einem Dach: Steigenberger Hotels and Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur. MAXX by Steigenberger – neu, charismatisch, den Fokus auf das Wesentliche, ganz nach dem Motto „MAXXimize your stay“. Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben. Und IntercityHotel mit 40 modernen Stadthotels der gehobenen Mittelklasse jeweils nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Weitere 30 Hotels befinden sich aktuell in Entwicklung, somit gehören insgesamt über 130 Hotels auf drei Kontinenten zum Portfolio der Deutschen Hospitality.

Bildergalerie