Erstes IntercityHotel eröffnet in Ungarn

Premiere in Budapest: Am 03. Mai 2021 eröffnet mit dem IntercityHotel Budapest das von der Hamburger B&L Gruppe realisierte, erste Hotel der Deutschen Hospitality in Ungarn. Es ist ein IntercityHotel der neusten Generation: Direkt am internationalen Bahnhof Budapest-Keleti gelegen, erstrahlt das Hotel im Innendesign des italienischen Architekten und Designers Matteo Thun aus Mailand. Das Green-Meeting-Konzept reduziert den ökologischen Fußabdruck des Hotels auf ein Minimum. Die CO2-Klimawirkung der abgehaltenen Tagungen wird komplett kompensiert. In 312 Zimmern erwarten die Gäste kostenloses Highspeed-WLAN, Kaffee- und Teezubehör, SAT-TV, Klimaanlage, Schreibtisch, Safe und Kühlschrank. Der Neubau verfügt zudem über ein Restaurant, eine BistroLounge & Bar sowie über einen Tagungsbereich mit fünf teils kombinierbaren Konferenzräumen und Platz für bis zu 200 Personen.

 

„Budapest ist die ideale Metropole, mit der wir auf dem ungarischen Markt Fuß fassen wollen“, so Christian Kaschner, Senior Vice President IntercityHotel. „Die Stadt ist lebendig und vielfältig und passt mit ihrem Mix aus Business-Reisenden und touristischen Reisenden perfekt zu IntercityHotel. Wir danken unseren Partnern, insbesondere der B&L Gruppe, für die abermals gute Zusammenarbeit und freuen uns, dass wir nun in Ungarn präsent sind.“

 

Die in Hamburg ansässige B&L Gruppe ist Gebäudeeigentümer und Vertragspartner des IntercityHotel Budapest. Sie blickt auf eine langjährige Zusammenarbeit mit der IntercityHotel GmbH zurück: „Wir sind stolz darauf, dass wir die Fortsetzung der Serie erfolgreich etablierter Hotelimmobilien für die Deutsche Hospitality mit einem Vorstoß in eine europäische Hauptstadt verbinden konnten, es ist mittlerweile unser neuntes IntercityHotel“, sagt Thorsten Testorp, geschäftsführender Gesellschafter der B&L Gruppe. „Die Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren funktionierte von der Planung bis zum Bau partnerschaftlich und reibungslos.“

 

„Unser neues IntercityHotel Budapest ist dank seiner zentralen Lage der ideale Ausgangspunkt für Reisende aller Art“, sagt Tibor Polgar, General Manager des IntercityHotel Budapest. „Sowohl das historische Zentrum Budapests als auch das Messegelände und der Flughafen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell zu erreichen. Gäste, die mit dem Auto anreisen, können auf einen der 230 Stellplätze in unserer benachbarten Tiefgarage zurückgreifen. Mit der IntercityHotel-App, die auch als digitaler Zimmerschlüssel dient, können unsere Gäste zudem kontaktlos Ein- und Auschecken.“

 

Mit seinen Jugendstil-Bauwerken, Thermalbädern und der Donau, die sich mitten durch die Stadt schlängelt, gilt Budapest als eine der schönsten Städte im östlichen Mitteleuropa. Von der jahrtausendealten Stadtgeschichte zeugen zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen und historische Bauten.

Über IntercityHotel

IntercityHotel ist eine Marke der Deutschen Hospitality. Sie steht für moderne Stadthotels der gehobenen Mittelklasse. IntercityHotels befinden sich nur wenige Gehminuten entfernt von Bahnhöfen oder Flughäfen. Mit dem FreeCityTicket können Hotelgäste den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei nutzen. Das Portfolio umfasst über 40 Hotels in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Oman und China, 20 weitere Häuser befinden sich aktuell in der Entwicklung. Weitere Marken der Deutschen Hospitality sind Steigenberger Hotels & Resorts mit 60 historischen Traditionshäusern, lebendigen Stadtresidenzen sowie Wellness-Oasen inmitten der Natur, MAXX by Steigenberger – neu, charismatisch, den Fokus auf das Wesentliche – ganz nach dem Motto „MAXXimize your stay“, Jaz in the City mit Hotels, die das Lebensgefühl der Stadt widerspiegeln und von der lokalen Musik- und Kulturszene leben und Zleep Hotels – Qualität und Design zu einem günstigen Preis – mit Hotels in Dänemark und Schweden.

Über die B&L Gruppe

Die inhabergeführte B&L Gruppe aus Hamburg steht seit über 50 Jahren für hochwertige und stadtbildprägende Quartiers- und Projektentwicklungen im gesamten Bundesgebiet. Schwerpunkt bilden aktuell moderne Büro- und Wohnimmobilien in den Metropolen Berlin und Frankfurt a. M. (Hafenpark Quartier). In Hamburg (Fuhle 101) und Budapest (Baros Ter) wurden jüngst zwei Hotelimmobilien, zum Teil mit Einzelhandelsnutzung, realisiert. Der Kö-Bogen II in Düsseldorf wurde im März 2021 mit dem renommierten Immobilien-Manager Award ausgezeichnet.  Der Firmensitz der B&L Gruppe in Hamburg wurde ebenfalls zu einem modernen Büro-, Wohn- und Gastronomiequartier entwickelt und ist identitätsstiftend für das neue Holzhafenquartier. Bekannt wurde die B&L Gruppe durch die Entwicklungen rund um den Bahnhof Hamburg-Altona mit dem Mercado Einkaufszentrum und in Konstanz am Bodensee mit dem Shoppingcenter Lago. Weitere Informationen – auch zu den zahlreichen Hotelprojekten - finden Sie unter: www.bl-gruppe.de