Green Services

Wir wollen unseren Gästen immer nachhaltigere Services anbieten. So verbessern wir nicht nur unsere Dienstleistungen vor Ort, sondern erhöhen unseren Einfluss auf Klima und Gesellschaft. Wir setzen deshalb nicht nur Impulse für ein ökologischeres Reiseverhalten, sondern fangen bei uns selbst an: So überdenken wir beispielsweise Verpackungen und sorgen im Bereich der Lebensmittel und Getränke durch gezielte Aktivitäten für mehr Nachhaltigkeit.

Verbrauchsartikel

Um die negativen Auswirkungen unserer Verbrauchsartikel auf die Umwelt zu minimieren, werden wir die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft in unsere internen Strukturen und Prozesse implementieren. Eine globale Umsetzung streben wir bis 2024 an. Dabei können wir schon jetzt auf partielle Erfolge zurückblicken: Ab 2021 werden wir in Europa vollständig auf Coffee-to-go-Becher verzichten. Stattdessen werden wir mit unserem Partner RECUP und weiteren lokalen Partnern Mehrwegsysteme verwenden. Außer auf der Vermeidung liegt unser Fokus auf der konsequenten Einsparung von nicht substituierbaren Ressourcen. Beispielsweise konnten wir durch das Verbot von Hartseifen deren Einsatz um 12,3 Tonnen pro Jahr verringern und jährlich 4 Tonnen Plastik durch den Einsatz von großen Gebinden im Bereich Gästekosmetik einsparen.

Unsere Ziele

- Bis 2024: globale Implementierung eines Kreislaufwirtschaftsprinzips
- Ab 2021: Ausweitung des Verbots von Einwegartikeln
- Ab 2021: kontinuierliche Steigerung unserer Getrennthaltungsquote bei Abfällen

 
Guest Mobility

Wir möchten unsere Gäste hinsichtlich der Auswirkungen ihrer Reise sensibilisieren und ihnen die Möglichkeit geben, umweltfreundlicher an- und abzureisen. Unsere Gäste mit Elektroautos können ab 2024 an unseren Pacht- und Managementhotels mit angeschlossenem Parkplatz sowie geeigneter Infrastruktur auf E-Ladesäulen zurückgreifen. Und Gäste, die unsere Hotels innerhalb Deutschlands besuchen, können bereits jetzt mit dem Veranstaltungsticket der Deutschen Bahn im Fern- und Regionalverkehr mit 100 Prozent Ökostrom an- und abreisen. Wir sind bestrebt, diese Sonderpreise für Fern- und Regionalverkehrstickets und eine kostenfreie Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr bis 2024 auf unsere Hotels in der Europäischen Union (EU) auszuweiten.

Unsere Ziele

- Ab 2024: E-Ladesäulen für unsere Gäste an unseren europäischen Pacht- und Managementhotels mit angeschlossenem Parkplatz sowie geeigneter Infrastruktur
- Bis 2024: Steigerung der Sonderpreise für Fern- und Regionalverkehrstickets in der EU

Lebensmittel und Getränke

Das kulinarische Angebot in unseren Hotels und in unserer Unternehmenszentrale möchten wir ökologisch und sozialverträglich gestalten. Bestimmte Produkte beziehen wir daher bereits heute ausschließlich aus zertifizierter nachhaltiger Herstellung. Außerdem verwenden wir in unserem gastronomischen Angebot für unsere Mitarbeitenden und Gäste bevorzugt regionale und saisonale Produkte. Darüber hinaus ziehen wir bestimmte Produkte aus der unmittelbaren Umgebung unserer Standorte vor. Und da insbesondere Fleisch und Fisch über einen überdurchschnittlich hohen CO2-Fußabdruck verfügen, werden wir den Anteil unseres gastronomischen Angebots bis 2021 in der EU und bis 2023 global auf mindestens 30 Prozent vegane und vegetarische Gerichte erhöhen. Außerdem werden wir – ganz im Sinne der von uns angestrebten Kreislaufwirtschaft – unsere Speiseabfälle durch verschiedene Maßnahmen auf ein Minimum reduzieren.


Unsere Ziele

- Bis 2021 (EU) und bis 2023 (global): Einsatz von als nachhaltig zertifiziertem Fairtrade-Kaffee, -Tee und -Kakao in unseren Pacht- und Managementhotels
- Ab 2022: Einkaufsradius von maximal 250 km bei Obst- und Gemüsehändlern in Europa für Pacht- und Managementhotels
- Bis 2021 (EU) und bis 2023 (global): mindestens 30 Prozent vegane und vegetarische Gerichte in allen Food-and-Beverage-Bereichen

Green Meeting

Einen besonderen Service bieten wir unseren Gästen mit unserem Green-Meeting-Konzept. Ziel des Angebots ist es, die ökologischen Auswirkungen einer Veranstaltung über sämtliche Phasen – von der Planung über die Durchführung bis zur Abreise – zu minimieren. Das Konzept basiert auf sich ergänzenden Vermeidungs-, Reduktions- und Kompensationsmaßnahmen: Für Green Meetings beziehen wir bereits heute in unseren Pacht- und Managementhotels in Deutschland und Österreich Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen. Bis 2035 möchten wir dies in unseren Pacht- und Managementstandorten global erreichen. Alle Green Meeting Hotels stellen Tagungsutensilien aus recycelten sowie nachhaltigen Materialien zur Verfügung, bieten bevorzugt regionale sowie saisonale Lebensmittel an und kompensieren nicht vermeidbare Treibhausgas-Emissionen durch Investitionen in zertifizierte Klimaschutzprojekte mit unserem Partner atmosfair.

Hier finden Sie nähere Infos zu unserem Green-Meeting-Konzept.