Corporate Social Responsibility

Gemeinsam schaffen wir eine lebenswerte Zukunft

Mit der Unterstützung sozialer Projekte übernehmen wir Verantwortung zur Erhaltung und Verbesserung der Lebensgrundlage heutiger und zukünftiger Generationen.

Deutsche Hospitality fördert den Bau von Schulen

Bildung ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen Zukunft. Wir möchten hierzu unseren Beitrag leisten und fördern den Bau von Schulen in Entwicklungsländern. Gemeinsam mit der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help unterstützten wir die Errichtung von Schulen in Entwicklungsländern. Ziel ist es, jungen Menschen Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Sie können uns dabei unterstützen: Für jede Buchung, die über unsere Website getätigt wird, spenden wir 1 Euro.

Reiner Meutsch, ehemaliger Geschäftsführer des Reiseveranstalters Berge & Meer, erläutert sein Engagement: „Viele Traumreiseziele bieten den Einheimischen gar keine traumhaften Bedingungen. Besonders tragisch finde ich es, wenn Kinder keinen Zugang zu Schulbildung haben – und damit keine Perspektive“.

Rambewa Sri Lanka
Grundsteinlegung auf Sri Lanka im Dorf Rambewa

Eines der Projekte entsteht in Sri Lanka im Dorf Rambewa und umfasst den Bau einer Vorschule, in der 50 Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren unterrichtet werden können. Nach lokaler Tradition ist es wichtig, dass die Grundsteinlegung zu einer glückverheißenden Zeit stattfindet, um Segen für das Grundstück, das Projekt und die Bewohner zu garantieren. Dieser Zeitpunkt wird auf die Minute genau aus Horoskopen ermittelt und dann dem örtlichen Tempel mitgeteilt. Anschließend werden alle Beteiligten zur Zeremonie eingeladen, bei der die buddhistischen Mönche das religiöse „Gatha“ singen, während die Grundsteine gelegt werden.

Nachhaltige Entwicklung durch sauberes Trinkwasser

Bis Ende 2017 haben wir mit dem Deutsche Hospitality 1x1 den Bau von drei Trinkwasseranlagen in der Wüste Ägyptens gefördert. Mit den Geldern werden diese nun schrittweise fertig gestellt. Das Projekt wird von der Klimaschutzorganisation atmosfair in Kooperation mit der American University of Cairo umgesetzt. Die erste Anlage wurde Ende 2016 in der Kleinstadt El Kefah fertiggestellt. Die zwei Folgeanlagen sind bereits im Bau. Es handelt sich dabei um autark und dezentral betriebene Trinkwasseraufbereitungsanlagen. Die innovative und mehrfach ausgezeichnete „SunMeetsWater“ Technologie filtert Schwermetalle komplett aus dem Wasser und desinfiziert dieses, so dass die Trinkwasserstandards der Weltgesundheitsorganisation sogar übertroffen werden. Dazu braucht die Anlage keine externe Stromversorgung oder zusätzlichen Chemikalien. Dank Photovoltaik-Modulen auf dem Dach läuft sie energieautark und emissionsfrei.

Fly & Help

Gemeinsam mit der Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help unterstützt die Deutsche Hospitality mit dem "1x1" seit Anfang 2018 die Errichtung von Schulen in Entwicklungsländern. Ziel ist es, jungen Menschen Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

Mit dem „1x1“ stellt die Deutsche Hospitality pro Online-Buchung über die eigenen Websites einen Euro für Spenden zur Verfügung. Zusätzlich stehen Spendenboxen zugunsten von Fly & Help in den Foyers aller IntercityHotels.

Sozialer Tag
atmosfair
atmosfair

atmosfair gGmbH ist eine in 2004 gegründete, gemeinnützige Klimaschutzorganisation mit dem Schwerpunkt Reise. atmosfair betreibt aktiven Klimaschutz z.B. durch die Kompensation von Treibhausgasen durch erneuerbare Energien. Das Trinkwasserprojekt in Ägypten entwickelte atmosfair auf Initiative der Deutschen Hospitality. Neben der Konzeption und dem Management des Projekts, führt atmosfair außerdem an jedem Standort eine Studie zu Klimawirkung und sonstigen Einflüssen auf die nachhaltige Entwicklung durch die Anlagen durch.