Nachhaltigkeit

Wir sind Botschafter einer lebenswerten Zukunft

Nachhaltigkeit wird von allen Mitarbeitern der Deutschen Hospitality gelebt. Wir stellen uns der Verantwortung für zukünftige Generationen und legen Wert auf die Entwicklung und Aufklärung der jetzigen – auch international. Jeder Einzelne ist ein Botschafter dieser klaren Idee und trägt mit seinem Handeln zu unserer lebenswerten Zukunft bei.

Vision & Mission

Das Nachhaltigkeitsprogramm der Deutschen Hospitality steht unter einer klaren Maxime: Zusammen verinnerlichen unsere Mitarbeiter nachhaltige Verbesserungen. Wir stehen in der Verantwortung für jetzige und kommende Generationen und verbessern unsere ökologischen und sozialen Leistungen kontinuierlich. Internationale Menschen- und Arbeitsrechte werden ohne Kompromisse geachtet und wir klären die Öffentlichkeit gern über unsere Ziele, Maßnahmen und Verbesserungen auf.

 

Strategie

Die Deutsche Hospitality folgt dem Aufruf der UNESCO: „Think global, act local.“ Wir nehmen jeden einzelnen Mitarbeiter in die Verantwortung, nachhaltig zu handeln und sich vor Ort zu engagieren. Dabei arbeiten wir mit konkreten Direktiven und eindeutigen Handlungsmaßgaben, die dennoch genug Raum für selbstverantwortliches Engagement bieten. Denn die größte Hebelwirkung erzielen wir, wenn Menschen mit Herzblut bei der Sache sind. Durch das fest etablierte Umweltmanagementsystem gemäß ISO 14001 sowie die ständige Weiterbildung unserer Mitarbeiter integrieren wir in einem Strom von Entscheidungen ein klares Muster in unsere tägliche Arbeit. Bevollmächtigte Umweltbeauftragte in jedem Haus und Unternehmenszweig fungieren als Ansprechpartner und Schnittstelle in unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

 

Das Umweltmanagementsystem (UMS)

Plan-Do-Check-Act: Nach diesem bewährten Muster überprüft die Deutsche Hospitality kontinuierlich ihre Entscheidungen und Strategien und passt sie an. Auf diese Weise arbeiten wir an der Verbesserung unseres Nachhaltigkeitsprogramms und legen den Grundstein für zukünftig wichtige Themen. In einem Best-Practice-Katalog halten wir bewährte Methoden fest und steuern so zentral die Einführung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie in allen Unternehmenszweigen. Damit stellen wir sicher, dass der gesamte Konzern einheitlich und zielgerecht handeln kann. Jeder Unternehmenszweig der Deutschen Hospitality ernennt einen offiziellen Beauftragten für die Corporate Responsibility (CRB). Die Beauftragten sind das Vorbild, an dem sich das gelebte Umweltmanagement im jeweiligen Betrieb orientiert. Der CRB verantwortet die Implementierung und Weiterentwicklung des Umweltmanagementsystems und bezieht alle Mitarbeiter mit ein. Er stellt Informationen zur Verfügung und leitet die für unsere Mitarbeiter obligatorischen jährlichen Arbeitskreise. Wir sind stolz darauf, dass in vielen Unternehmensbereichen inzwischen aktive und eigenverantwortlich engagierte Umweltgruppen bestehen, die einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Konzernentwicklung leisten.

Rail inclusive tours (RIT)

Jedes Event beginnt mit der Anreise. Und diese ist mit dem vergünstigten Veranstaltungsticket (RIT) der Deutschen Bahn AG besonders komfortabel und zudem CO2-neutral. Damit leisten unsere Gäste einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit und können Ihr Meeting bei Ankunft entspannt beginnen. Auch die Mitarbeiter der Deutschen Hospitality nutzen dieses Ticket – sowohl dienstlich als auch privat. Wir sehen uns als handelnde Vorbilder für unsere Nachhaltigkeitskonzepte. Durch diese Kooperation wollen wir ebenfalls die Bestrebungen der Deutschen Bahn unterstützen, das Reisemanagement für private und dienstliche Reisen dauerhaft zu verbessern. Der Schienenverkehr entlastet das Straßennetz und bietet schließlich einige Vorteile, die vor allem der Umwelt zugute kommen. Zusätzlich umgehen Sie durch die Anreise mit der Bahn Staufallen und Verzögerungen durch erhöhtes Verkehrsaufkommen. Das RIT-Ticket gilt für sämtliche Züge der Deutschen Bahn und bringt Sie so in jedes Haus der Deutschen Hospitality im Streckennetz. Zusätzlich besteht keine Zugbindung und Sie können Ihre An- und Abreise nach Ihren Ansprüchen planen. Mit diesem attraktiven Inklusivangebot sichern Sie Ihren Gästen als Tagungsveranstalter eine maximale Entscheidungsfreiheit und sorgen gleichermaßen dafür, dass alle Teilnehmer entspannt und ausgeruht zum Event anreisen.

mehr Informationen

CO2-Rechner

Es genügt nicht, nur zu wissen, welche Folgen das eigene Handeln hat. Man muss diese Folgen auch tragen. Die Verringerung der CO2-Emissionen für eine klimaneutrale Veranstaltung ist eine der zentralen Säulen des Green-Meeting-Konzepts der Deutschen Hospitality. Mit dem CO2-Rechner unseres Partners Atmosfair finden wir vor einer Veranstaltung heraus, welche Emissionen zu erwarten sind. Nach der Tagung werden diese Emissionen durch Atmosfair kompensiert. Um dies zu gewährleisten, führt die Deutsche Hospitality pro Tagungspauschale einen bestimmten Betrag an den Partner ab. Damit Sie auch Ihre Tagungsgäste über diese Maßnahme aufklären und ein Bewusstsein für klimaneutrales Handeln wecken können, stellen wir auf Wunsch ein Zertifikat aus, das die Kompensationen ausweist. Jenes können Sie entweder direkt bei der Tagung präsentieren oder sich von den jeweiligen Häusern der Deutschen Hospitality zuschicken lassen. Indem Sie uns damit beauftragen, klimaneutral zu arbeiten, leisten Sie mit Ihrem eigenen Unternehmen selbst einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung. Und dies können Sie mit dem Zertifikat nachweisen. Mit der Abgabe an Atmosfair unterstützen wir verschiedene Projekte unseres Partners zur globalen CO2-Kompensation in den Entwicklungsländern. Dort werden Anlagen für erneuerbare Energien errichtet und es wird eine umfassende Aufklärungsarbeit betrieben. Die Organisation Atmosfair sowie alle Projekte erfahren eine ständige Kontrolle durch UN-Prüfer.

Tagungspauschale

Nachhaltigkeit steckt bei der Deutschen Hospitality auch in den kleinen Dingen. So statten wir die gesamte Veranstaltung nach ökologischen Gesichtspunkten aus – ohne Abstriche beim Service oder der Technik machen zu müssen.

Auf der Speise- und Getränkekarte stehen bevorzugt Produkte aus regionaler und saisonaler Erzeugung. Zudem sind viele unserer Angebote Bio- und Fairtrade-zertifiziert. Damit unterstützen wir globale Bemühungen zur sozialen Gleichheit und halten die Lieferwege kurz. Zu unseren Lieferanten halten wir engen Kontakt, um die Qualität und die Einhaltung der nachhaltigen Vorgaben stets genau zu kontrollieren. In den Tagungsräumen servieren wir mikrofiltriertes Trinkwasser, gern mit oder ohne Kohlensäure. Das deutsche Trinkwasser gehört zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln und besitzt eine überaus hohe Qualität. Damit sparen wir zusätzlich Transporte, Abfall und hohe Kosten. Das Equipment der Tagung wählen wir so aus, dass jedes Detail unseren (und Ihren) ökologischen Fußabdruck minimiert. Unsere Schreibunterlagen bestehen aus recyceltem Leder und Naturkautschuk. Die Untersetzer werden aus dem gleichen Material gefertigt. Das Papier für Ihre Notizen und Tagungsunterlagen stammt aus umweltschonender, nachhaltiger FSC-Forstwirtschaft. Eco-Liner-Stifte ergänzen die Flipcharts und Moderatorenkoffer. Sämtliche Abfalleimer in den Tagungsräumen sind mit einem 3-Kammer-System zur einfachen Wertstofftrennung ausgestattet. Somit stellen wir sicher, dass auch die Entsorgung über unsere zertifizierten Partner reibungslos funktioniert.

Green Meeting

Klimaneutrales Tagen und ressourcenschonende Events: Dies setzen wir in immer mehr Häusern im Green-Meeting-Konzept um.

Lüftungs- und Pumpenanlagen

Alle Lüftungs- und Pumpenanlagen unserer Häuser werden automatisch gesteuert. Dadurch senken wir den Energieeinsatz und den Wartungsbedarf.

Umstellung auf LED

Durch den Einsatz von sparsamen LED-Lampen in geeigneten Bereichen leistet die Deutsche Hospitality einen immensen Beitrag zur Energieeinsparung.

EINSATZ VON ZEITSCHALTUHREN UND BEWEGUNGSMELDERN

Statt auf Dauerbeleuchtung und ständige Bereitschaft aller Geräte setzen wir auf den gezielten Einsatz der Energie nach Bedarf.

REGELMÄSSIGE WARTUNG/KONTROLLE DER WIRKUNGSGRADE

Wir überprüfen regelmäßig, ob der Energieeinsatz in unseren Häusern eine optimale Wärmeausbeute garantiert – und justieren gegebenenfalls nach.

EINSATZ VON WASSERBEGRENZERN (PERLATOREN)

Mit Perlatoren wird der Wasserverbrauch pro Waschtischarmatur um bis zu 50 Prozent gesenkt – bei gleichbleibendem Komfort.

VERWENDUNG VON CHLORFREIEM UND WIEDERVERWENDBAREM PAPIER

Für alle Papiererzeugnisse im gesamten Unternehmen nutzen wir ausschließlich nachhaltige Rohstoffe, die wir möglichst schonend und effizient verwenden.

SCHULUNGEN DER MITARBEITER

Unsere Mitarbeiter sind das Fundament unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Wir erweitern ihr Wissen und ihre Fertigkeiten durch obligatorische Weiterbildungen und Schulungen.

NUTZUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEQUELLEN

Wind, Wasser und Sonnenlicht liefern den Strom für viele unserer Unternehmensbereiche. Wir arbeiten kontinuierlich am Ausbau und der breiten Umstellung der Energieversorgung.

NUTZEN VON KELLERFLÄCHEN

Wir nutzen vorhandene Kellerflächen mit optimaler Temperatur für die Kühlung geeigneter Produkte. Dadurch sparen wir Geräte und Betriebskosten ein.